1. "Katjes" ist holländisch und bedeutet: Kleines Kätzchen. Süß, oder? 

 

 

 

2. Wir haben ALLE Möbel von Ikea. Aber wusstest Du auch, wofür der Markenname steht? Er ist die Abkürzung für den Gründer Ingvar (I) Kamrad (K) aus Elmtaryd (E) bei Agunnaryd (A). 

 

 

 

3. Lego kommt bekanntlich aus Dänemark. Das Wort steht für „leg godt”. Es bedeutet so viel wie „spiel gut".

 

 

 

4. Hinter diesem Namen steckt eine Mitarbeiterin der Firma Beiersdorfer. Sie hieß Elsa Tesmer. Für einen Wettbewerb, bei dem ein neuer Markenname gesucht wurde, setzte sie das Wort einfach aus den ersten beiden Buchstaben ihres Namens zusammen. 

 

 

 

5. Nivea kommt aus dem Lateinischen und heißt dort "Schnee" (lat. nivis). 

 

 

 

6. Adidas ist bekanntlich ein Produkt des weltberühmten Adolf Dassler. "Adi" war lediglich sein Kosename. 

 

 

 

7. Wer auf diese Antwort kommt, bekommt ein Eis: NKD steht ernsthaft für Niedrig-Kalkuliert-Diskount. Verrückt! 

 


8. Die Marke Zwilling hat ihren Namen vom Tag der Gründung am 13. Juni 1731. Hätte man an diesem Tag Geburtstag gehabt, wäre man vom Sternzeichen Zwilling! 

 

 

 

9. Der Markenname Haribo entstand aus den Anfangsbuchstaben von Vor- und Nachnamen des Gründers Hans Riegel, der in Bonn geboren wurde. Macht zusammen: Ha-Ri-Bo.

 

 

 

10. Die beliebten Hustenbonbons bestehen aus Menthol und Eukalyptus-Öl. Doch "Meukal" wäre nicht wirklich ein schöner Name, deshalb machte man daraus "Em-eukal". 

 

 

 

11. Ach, was war das ein Spaß als Kind. Die lustigen PEZ-Bonbons stehen für "Pfefferminz". 

 

 

 

12. Die super duper Putztücher fühlen sich so gut an "wie Leder". Daraus entstand das Kunstwort vileda. 

 

 

 

13. Dieser Name ist wirklich unaussprechbar: "Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler im Halleschen Torbezirk zu Berlin". Edeka klingt dann doch besser. 

 

 

 

14. Auf englisch heißt BiFi einfach "Beefy", also "fleischig. Das macht absolut Sinn. 

 


15. Wusstest du, dass Nutella vorher Supercrema hieß? Heute setzt sich der Name aus dem englischen Wort „nut” (Nuss) und der italienischen weiblichen Verkleinerungsform „-ella” zusammen. „Kleine Nüssin” heißt es also übersetzt. 

 

 

 

16. So einfach, doch hättest du es gewusst? Milka steht für Milch und Kakao! 

 

 

 

17. Dieses beliebte Spiel der 90er hatte einen prima Wortwitz im Namen versteckt. Zum einen war es total verrückt, zum anderen konnte man die Spielplättchen verRÜCKEN! Ja gibt's denn sowas... 

 

 

 

18. KiK heißt ausgeschrieben: "Der Kunde ist König". Ob das in jeder Filiale der Fall ist? 

 

 

 

19. Warum heißt es eigentlich "LACHgummi"? Ganz einfach weil "WEINgummi" für Kinder viel zu traurig klingt! 

 

 

 

20. Hättest du es gewusst? O.B. steht für "Ohne Binde". 

 

 

 

21. "Wiki" kommt aus dem hawaiianischen und bedeutet "schnell". Pedia kommt von "Encyclopedia" und so entstand das "schnelle Lexikon". Such die Geschichte von Wikipedia doch mal auf Wikipedia... 

 


22. Auch hier hat wieder ein Wortspielchen ein Produkt begleitet. Dieser Brennprogramm aus den frühen 2000ern brannte CD-Roms. Und Nero, der römische Kaiser brannte bekanntlich die Stadt Rom nieder... 

 

 

 

23. Der Name "taft" soll das Geräusch beim Sprühen nachahmen: taft - taft - taft. Interressant... 

 

 

 

24. Der Konkurrent von Edeka steht diesem in Sachen Namen in nichts nach. Rewe steht in Wirklichkeit für: Revisionsverband der Westkaufgenossenschaften. 

 

 

 

25. Dieser skandinavische Name hat bestimmt irgendeine Bedeutung. Falsch! Es ist ein Fantasie-Wort, dass sich findige Amerikaner ausgedacht haben. Es ist weder skandinavisch, noch bedeutet es irgendetwas. 

 

 

 

26. Die Gründer dieser Baumarkt-Kette kauften zu Beginn eine französische Kette namens "Hobby" auf. Doch diese sprachen nie das "H" aus. Deshalb machte man für die neue Marke einfach das Wort in Lautschrift daraus. 

 

 

 

24. Hier geht es gar nicht darum, zu sparen! Auf holländisch heißt "spar" nämlich "Tanne". Daher ist der grüne Baum im Logo... 

 

 

 

27. In den 1950ern bekam die Seife von Fa, oder wie sie damals hieß "Feinseife neuen Stils", den Kosenamen „die Fabelhafte". Und weil das zu lang war kürzten die Hersteller das Ganze einfach mit Fa ab.

 

 

 

28. Wärst du darauf gekommen? Hanuta heißt eigentlich Haselnusstafel. 

 


29. Audi ist nicht etwa in stundenlangen Marketing-Brainstormings entstanden. Vielmehr war es Firmengründer August Horch, der seinen Nachnamen schlicht und einfach ins Lateinische übersetzte. „Audi” bedeutet nämlich auf Latein so viel wie „Hör zu!" oder eben „Horch!".

 

 

 

30. Dieser Name besteht aus dem Gründernamen "Tchilling-Hiryan" und dem Wort „Bohne".

 

 

 

31. Melitta Benz aus Dresden ist die offizielle Erfinderin des Kaffee-Filters. Ihr zu Ehren bekam der berühmte Kaffee diesen Namen.