Was für eine erstaunliche Verwandlung!
Bekannt wurde er durch die RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar 2002! 2002 schmunzelte man über den schrillen DSDS-Kandidaten Daniel Küblböck. Heute, fast 15 Jahre später, hat er sich nicht nur optisch verändert, sondern auch beruflich!

 


Er hat immer stark polarisiert
Früher fiel Daniel Küblböck mit seiner Quietsch-Stimme und seinem schrillen Aussehen auf. Nach seiner DSDS-Teilnahme gelang ihm eine beachtenswerte Karriere, denn heute ist er erfolgreicher Unternehmer im Bereich Erneuerbare Energien und absolviert nebenbei eine Schauspiel-Ausbildung an der Europäischen Theaterschule in Berlin.

 


Damals war er Drittplatzierter
Hinter Alexander Klaws und Juliette Schoppmann wurde er mit seiner Single "You Drive Me Crazy" berühmt

Aus dem schillerndsten Kandidaten der DSDS-Geschichte ist ein seriöser und charisamatischer Mann geworden, der nicht mehr unbedingt die Schlagzeilen des Boulevards sucht.

 

War Küblböck im "Dschungelcamp" (2004) noch extrovertiert, egozentrisch und eigenartig, so bewies er mit seiner Teilnahme bei "Let's Dance" (2015) das Gegenteil und überraschte die breite Öffentlichkeit mit einem veränderten Aussehen und einem enormen Ehrgeiz.

 


Er fing an, sich optisch und auch künstlerisch zu verändern
Küblböck hat sich eben weiter entwickelt. Ende 2016 war er in der ARD-Dokureihe "Verrückt nach Fluss" zu sehen und träumt bis heute von einer Schauspiel-Karriere. Doch auch die Musik-Karriere lässt er nicht schleifen.

 


Hier sieht man die optische Veränderung von früher und heute.

 

 

Bart, neue Frisur. Wer hätte ihn noch erkannt? Viel männlicher!
Er ist zum echten Augenschmaus für die Damen und vllt auch Männerwelt geworden.

Was hälts du von seiner Veränderung? Schreibe es uns in die Kommentare