1. Das perfekte Foto der chinesischen Mauer. Dass ihr sie so zu Gesicht bekommt, ist mehr als unwahrscheinlich. 

 

 

Denn in Wirklichkeit strömen täglich tausende von Menschen über die Mauer. 

 

 

 

2. Die Pyramiden von Gizeh sind das Erbe der großen Pharaonen im alten Ägypten. Sie sind bestimmt umgeben von nichts als Wüstensand. 

 

 

Naja, fast. Was kaum jemand weiß: Das Weltwunder steht nur weniger hundert Meter von den Ausläufern der Millionenstadt Kairo entfernt. 

 


3. Das berühmteste Gemälde der Welt: Die Mona Lisa. Hier wäre es doch schön, das Meisterwerk einen Moment auf sich wirken zu lassen.

 

 

Wenn man das Bild überhaupt aus der Nähe zu Gesicht bekommt, darf man sich bereits glücklich schätzen. Die Tumulte im Pariser Museum sind kein sonderliches Vergnügen.

 

 

4. Die Niagarafälle in der Nähe von Toronto sind einfach ein magisches Naturschauspiel. 

 

 

Stimmt auch. Allerdings ist ein Besuch alles andere als ein Vergnügen, wenn man dabei patschnass wird. 

 


5. Die Wandmalerei in der Sixtinischen Kapelle sind das größte Werk des Michelangelo. 

 

 

Und zugleich fühlt man sich wie eine Sardine in der Büchse, wenn man einen Blick auf das Kunstwerk richten möchte. 

 

 

6. Das Wahrzeichen der Stadt der Liebe; der strahlende Magnet von Paris: Der Eiffelturm. 

 

 

Es könnte sich auch um eine Ameisenhöhle handeln. Kaum ein Wahrzeichen schleust mehr Besucher durch seine Tore. 

 


7. Der Manneken Pis ist typisch für die Stadt Brüssel. Jeder der jemals dort ist, stattet der frechen Statue gern einen Besuch ab. 

 

 

Doch der Andrang hat seinen Preis: Schlechte Sicht und miese Stimmung vor der kleinen Attraktion. 

 

 

8. Versailles: Das prunkvollste Schloss Frankreichs. Auf Bildern sind nie Menschen zu sehen. Irgendetwas ist da faul...

 

 

Na geht doch. Wäre auch zu schön gewesen. Mitsamt den Menschen verlieren die wunderbaren Hallen ein wenig ihres Zaubers. 

 


9. Das Walt-Disney-Schloss ist nicht nur in jedem Vorspann der berühmten Filme, sondern auch in echt im Disneyland zu sehen. 

 

 

Die Shows, die hier täglich stattfinden, sind ein echter Zuschauermagnet. Viel Spaß beim in der Schlange stehen.

 

 

10. Der Platz des Himmlischen Friedens in Peking strahlt eine besonders kraftvolle Ruhe aus. 

 

 

Nicht jedoch zu den regulären Besuchszeiten. Da tobt hier ein wahres Blitzlicht- Stimmengewitter. 

 

 

11. Die Gradisten vor dem Buckingham-Palace in London sind eine echte Tradition. Am liebsten würde man sich neben sie stellen und den ganzen Tag Grimassen schneiden. 

 

 

Doch diese Vorstellung ist in der Menchenmenge hinter dem Absperrzaun an einem regnerischen Tag in London nur ein Wunschtraum. 

 

 

12. Der Yellowstone-Nationalpark ist für seine Geysire und aufregende Natur bekannt. 

 

 

Doch in Aktion sieht man den Geysir nur aus der dritten Reihe hinter den anderen Touristen.

 

 

13. Die Kopenhagener Meerjungfrau ist DAS Wahrzeichen der dänischen Hauptstadt. 

 

 

Kein Wunder dass hier die Touristen in Scharen für ein Foto Schlange stehen.